R.A.M.O.N.E.S.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gefühlswirrwarr
  bilder
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Persönliches Gästebuch.
  Jan´s Hp
  Julia´s hp
  Süder Skater
  morpesen die socke
  mädels aufm brett
  bennys hp


https://myblog.de/abbe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Freundschaft

Ständig denke ich an die wundervolle Zeit, die wir zusammen erlebten. Wir waren wie Pech und Schwefel. Frühling und Sommer. Was ist passiert? Hast du es mitbekommen? Ich denke oft zurück und denke, dass es vielleicht an der Zeit war diese Zeit zu verlassen, doch wer möchte so etwas schönes enden lassen? Freundschaft. Unentbehrlich. Wunderschön. Fantastisch. Ewige Freundschaft ist selten. Es war gut, dass wir nichts gesagt haben. Wir haben es geschehen lassen. Es hätte nur noch mehr weh getan. Irgendwann werden wir uns wieder sehn, doch es wird niemals wieder wie früher. Lass uns die schöne Zeit als eine unvergessliche Erinnerung zurücklassen. Nur dann kann was Neues beginnen.


Zeit
Es tickt. Der Sekundenzeiger dreht sich. Es kommt mir vor wie Zeitlupe. Endlos. Endlose Zeit. Man kann sie nicht steuern. Nicht zurückstellen. Teufelskreis. Sie geht einfach immer weiter. Lässt alles hinter sich, was mal war. Sie lässt Sachen in Vergessenheit geraten. Wollen wir das? Die Zeit fragt nicht. Sie beschließt nicht. Sie läuft einfach.
Wäre ich nur so stark wie die Zeit.


Liebe
Inmitten dem Wirrwarr meiner Gefühle. Mir ist nicht klar, was Liebe ist, denn ich habe es nie gefühlt. Was ist Liebe? Ein Gefühl? Eine Verpflichtung? Es ist Ansichtssache. Es sollte etwas schönes sein. Ein schönes Gefühl, doch warum tut Liebe oft so sehr weh? Einmal und nie wieder. Es tut so weh. Liebe ist warm, schön, endlos und kennt keine Grenzen, so heißt es, doch das ist nur die positive Seite. Das wollte ich erleben. Das was sie mir versprach. Die Liebe hat mich enttäuscht. Das was sie versprach nicht gehalten. Ich spürte die Realität. Liebe ist Traurigkeit und Abhängigkeit. Positiv und negativ. Es ist beides, doch sofort hintereinander. Es ging zu schnell. Ich war nicht soweit. Ich schnupperte nur leicht an der Liebe, wie im Frühling an der allerersten Blume. Ich hoffe, ich darf sie bald erleben




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung